Dienstag, 28. Januar 2014

Sie ist vorbei...

...die Zeit in der "Tilly" meine  Hände jeden Abend mit strafendem Blick und Augenrollen in eine Schüssel voll mit "Palmolive" tauchte.

Yeah !!! Ich habe eine neue Geschirrspülmaschine Yeah !!!
Gestern Abend um 20.30 Uhr brachten 2 hochmotivierte Mitarbeiter eines nahegelegenen Elektromarktes mein neues Lieblingsspielgerät...grins.
Seitdem stehen keine Becher, Teller und Schüsseln mehr in der Spüle...keine Bretter und Messer liegen mehr auf dem Tisch herum...freie Fläche überall...ich bin begeistert.
Einfach nur noch diesen Knopf drücken:

und schon habe ich wieder nach kurzer Zeit sauberes Geschirr:


Tja, einen Haken hat das ganze momentan dann doch noch...nun brauche ich zwar abends nicht mehr bis spät in die Nacht an der Spüle stehen und den Abwasch des Tages erledigen, dafür sitze ich nun am Tisch und inhaliere mit Kamille und spüle/dusche meine Nase mit Salzwasser...meine Nebenhöhlen sind nämlich mal wieder dicht...nerv...die ganze OP umsonst....grrrrr !!!
Ich wünsche euch einen schönen stressfreien Tag :-)


Montag, 27. Januar 2014

Sternenbrücke

Der Jubilar vom 80. Geburtstag (Karte vom gestrigen Post) hatte auf Geschenke verzichtet und bat lieber um Spenden für das Kinderhospiz "Sternenbrücke".

Da ich das Geld nicht einfach nur so in einen Umschlag legen wollte, habe ich eine passende "Sternenbrücke" gebastelt. Ich hatte natürlich vergessen die Brücke vorher zu fotografieren, also seht ihr die Brücke nun schon eingepackt...aber ich denke, man kann sie trotzdem gut erkennen.



In der kleinen Streichholzschachtel befand sich dann das Geld.

Sonntag, 26. Januar 2014

Schlichte Karte zum 80. Geburtstag

Ich war gestern zu einem 80. Geburtstag eingeladen und dafür brauchte ich natürlich eine Karte. Sie ist sehr schlicht gehalten, da sie für einen Mann war und die haben das ja nicht so mit viel schnickschnack...zwinker.


Ich habe hier zum ersten Mal einige Stempel aus dem SU-Set "Gorgeous Grunge" benutzt.

Samstag, 25. Januar 2014

3 Gewinner

Heute ist es soweit...ich habe eben gerade die 3 Gewinner von meiner Tochter ziehen lassen. Eigentlich wollte ich ja schon gestern auslosen, aber ich konnte mich gestern Abend immer nicht hier einloggen...warum auch immer, es ging nicht.

Aber nun ist es vollbracht...auch die ungeduldigsten unter uns ( zu Biggy schiele) werden nun erlöst.

Erst einmal habe ich 5 Zettel mit den einzelnen Namen geschrieben und zusammengefaltet:


Dann wurde gezogen...und das sind die 3 Gewinner:



Meine Gratulation geht:
 1. an Jenny :-) sie bekommt das "WINTER-Schild"
2. an Antje :-) sie bekommt ein paar Elfenschuhe
3. an Biggy :-) sie bekommt auch ein paar Elfenschuhe

Herzlichen Glückwunsch ihr Lieben....und vor allen Dingen ein großes "Dankeschön" an euch für eure immer lieben Kommentare :-)

Die Post geht dann nächste Woche an euch raus. :-)

Freitag, 24. Januar 2014

4 Jahre....

...ist es nun schon her, das ich mich getraut habe einen eigenen Blog zu eröffnen. :-)

Ich schreibe hier mal wer, mal weniger....je nachdem wieviel Zeit und auch Lust ich habe.
In der ganzen Zeit gab es Leser und Leserinnen, von denen ich weiß, das sie hier immer wieder reinschauen und mitlesen...einige hinterlassen auch immer mal wieder Kommentare und einige lesen auch nur still mit.

Bei all meinen "lauten" und "leisen" Lesern und Besuchern möchte ich mich für die 4 Jahre ganz ganz dolle bedanken...ich freue mich über eure lieben Worte, spornen sie mich doch an, hier immer wieder etwas zu veröffentlichen.

Als "Dankeschön" möchte ich ein kleines Candy starten.

Unter all den Lesern, die hier einen Kommentar schreiben, verlose ich folgende 3 Gewinne:

1.Preis: Ein "Winter"schild:


2. und 3. Preis: Jeweils ein paar "Elfen"schuhe:



Viel Spaß  und viel Erfolg :-)

Der Post bleibt bis zum 24.1.2014 oben festgepinnt.
Für neuere Artikel weiter runterscrollen :-)

Sonntag, 19. Januar 2014

Waffeln ohne Ei

Ich war heute mal wieder eine Runde mit meiner Nichte zum Geocachen unterwegs.
Es macht ja immer wieder Spaß, allerdings haben wir heute unsere Tour nach 13 Caches abgebrochen...der Wind war sooo eisig, unsere Hände waren schon steifgefroren.

Auf dem Weg nach Hause dachte ich dann: Jetzt was Warmes zu trinken und eine leckere selbstgebackene Waffel...hmmm, lecker.
Wäre ja eigentlich kein Problem, da fiel mir aber ein, das ich gestern vergessen hatte Eier zu kaufen.
Als ich zu Hause war, erzählte ich meiner Tochter davon und auch sie bekam nun Hunger auf Waffeln.
Wir beide schauten dann im Internet, ob es auch Rezepte ohne Ei gibt und siehe da: Es gibt ne Menge !!

Wir haben uns eins rausgesucht, noch ein bißchen umgewandelt, weil ich ja grundsätzlich weniger Zucker als angegeben nehme ( es ist dann immer noch süß genug) und meistens Vollkorn- oder Dinkelmehl nehme. Da mein Sohn eine Lactoseintoleranz hat nehmen wir auch lactosefreie Milch.

Als die Waffeln dann von meiner Tochter fertig gebacken waren, wurden sie mit Genuss gegessen und ich muss sagen, das sie megalecker geschmeckt haben.


Hier "unser" Rezept:
250 g Margarine schaumig rühren, dann 180 g Zucker und 1 P. Vanillinzucker nach und nach einrieseln lassen.
500g Vollkorndinkelmehl und 1 P. Backpulver mischen und dann zusammen mit 700 ml (lactosefreier) Milch unterrühren. Zum Schluß noch das Mark einer Vanilleschote hinzufügen.

Nun nur noch im Waffeleisen ausbacken und geniessen :-)

Samstag, 11. Januar 2014

Eiskerzen

Im Forum von Bawion hatte ich Eiskerzen gesehen und war total fasziniert davon. Die liebe Diana hat auf ihrem Blog beschrieben wie sie die Eiskerzen gemacht hat und ich habe es nun heute endlich geschafft, es auch einmal auszuprobieren.

Ich habe dabei den Ablauf für euch mit der Digi festgehalten:


Ihr braucht natürlich Kerzenreste und einen Kerzendocht. Ich habe dafür eine Weihnachtsbaumkerze genommen und sie so ganz in den Becher gestellt.

Dann braucht ihr natürlich einen kleinen Topf, eine kleine Dose und einen Becher...das ist dann eure Kerzengießform. Der Becher darf natürlich nach oben hin nicht schmaler werden, sonst bekommt ihr die Kerze später nicht wieder raus. ;-)

 Die Dose wird mit den Kerzenresten in das Wasser gestellt und dann im Wasserbad geschmolzen. damit das nicht ewig dauert, ist es ratsam, die Kerze vorher zu zerkleinern.

Ich habe dafür ein altes Brett und ein altes Messer genommen. Auf das Brett habe ich dann noch ein Küchentuch gelegt, damit konnte man die zerkleinerten Kerzenreste dann wunderbar direkt in die Dose kippen.

Die Weihnachtsbaumkerze habe ich direkt in die Mitte des Bechers gestellt. Vorher habe ich die Kerze unten ein wenig erhitzt, damit sie besser festgedrückt werden kann.

Während das Wachs schmilzt, habe ich schon mal die Eiswürfel aus dem Gefrier geholt, in einen Gefrierbeutel getan und zerkleinert. Dabei habe ich die Tüte einfach mit Schwung auf den Fussboden gekloppt, geht wunderbar...grins.

So sieht das dann aus.

Die Eiswürfel kommen dann in den Becher.

So sieht dann das geschmolzene Wachs aus, welches ich nun einfach auf die Eiswürfel gegossen habe.
So habe ich den Becher dann in den Kühlschrank gestellt.

Und nach kurzer Zeit konnte ich die Kerze dann aus dem Becher einfach rauskippen. Sieht das nicht toll aus??

 Ich finde das total klasse und bin dabei schon die nächsten Kerzenreste zu schmelzen. Das geht wirklich total einfach und ich habe es hier so nebenbei gemacht, während ich gestaubsaugt und gewischt habe...lach.

Warum die Fotos ab und zu immer zur Seite kippen weiß ich nicht...irgendwie klappt das nicht immer. Mal stehen sie richtig rum und mal nicht...keine Ahnung, wie ich das ändern soll. tut mir leid, aber ich hoffe, ihr könnt trotzdem alles gut erkennen. :-)

Freitag, 3. Januar 2014

Dankeschön-Tüten

Als kleines "Dankeschön" habe ich 2 Pergamentpapiertüten mit Schneeflocken und "Thank you" bestempelt und mit Süßem gefüllt.
Dann noch ein Band drumherum mit einem kleinen Schild und fertig war eine "Kleinigkeit". :-)








Mit diesen Tüten möchte ich an folgenden Challenges teilnehmen:

BaLiSa: Alles geht
Kreativeinkauf: Alles geht

Geburtstagskarte für einen jungen Mann

Ich brauchte eine Geburtstagskarte für meinen Neffen. Sie ist bewusst schlicht geworden, da junge Männer, bzw. Männer im allgemeinen, ja in der Regel mit Karten eh nie soviel anfangen können...lach.

Aber es hat mir trotzdem Spaß gemacht sie zu werkeln.




In der aufgeklappten Karte hatte ich noch folgenden Spruch ausgedruckt und rein geklebt:

Das Glück ist wie ein Schmetterling:
Wenn wir es jagen, vermögen wir es nie zu fangen,
aber wenn wir ganz ruhig innehalten,
dann lässt es sich auf uns nieder.

Donnerstag, 2. Januar 2014

Wenn man erstmal...

...mit einer Sache anfängt.

Kennt ihr das auch? Eigentlich will man nur eine kleine Sache machen, aber wenn man dann mitten dabei ist, dann ergibt es sich, das eine Sache die nächste Sache mit hinterherzieht.

Heute ist es uns auf jeden Fall so ergangen. Meine Tochter sollte einen neuen Kleiderschrank in ihr Zimmer bekommen. Der Schrank stand bei meinen Eltern und musste dort nur ab- und dann bei uns wieder aufgebaut werden. Dafür hatte ich extra meine beiden Neffen engagiert, die uns dabei helfen wollten.
Der Schrank sollte an eine Seite in dem Zimmer meiner Tochter hinkommen, wo noch das Bett stand. Also sagte ich gestern zu ihr:" Du weißt, das du morgen früh die Ecke frei räumen musst?"
"Ja, das weiß ich. Mache ich morgen dann gleich" war ihre Antwort.
Sie fing dann heute morgen auch gleich an und es blieb natürlich nicht dabei nur das Bett umzustellen, nein, wenn sie erst einmal anfängt ein Teil zu verrücken, dann müssen auch alle anderen Möbel gleich mit umgestellt werden. :-)
Während sie nun so räumte und schob, stellte sie plötzlich fest, das sie ein Regal gar nicht mehr gebrauchen könnte, aaaaber der Schrank auf dem Kellerflur, deeeen könnte sie sich gut in ihrem Zimmer vorstellen.
Nach einer kleinen Diskussion mit der Mutter ergab sich dann dann also, das ich den Schrank im Flur ausräumte und da ich eh schon dabei war, räumte ich auch gleich noch "unter der Treppe" alles mit auf und aus. Sortierte und schob und räumte, bis auch der Flur neu gestaltet war. :-)
Nun war da ja noch der alte Kleiderschrank von meiner Tochter. Auch der musste abgebaut werden. Mein Sohn erklärte sich spontan dazu bereit und nach kurzer Zeit lag er nun in seinen Einzelteilen vor uns. Er war für ihre ganzen Klamotten zu klein, aber eigentlich auch noch viel zu schade, um ihn wegzuschmeißen.
Kurz nachgedacht und überlegt und schon war ich dabei ein weiteres Regal in meinem Bastelkeller leerzuräumen. Dort wurde dann kurzerhand der alte Kleiderschrank aufgebaut, damit ich dort meine ganzen Kisten mit Werkzeug etc. unterbringen kann.

Nachdem wir diese ganze Räumaktion abgeschlossen hatten, war es dann soweit und ich bin mit meinem Sohn zu meinen Eltern gefahren. Dort angekommen trafen kurz danach auch meine Neffen ein. Der neue Kleiderschrank war -dank ihrer Hilfe- in einer knappen Viertelstunde abgebaut und dann im Auto verstaut.
Nun hieß es alles bei uns wieder in den Keller tragen und zusammenbauen. Auch das ging ruckizucki.
Der Schrank, um den es eigentlich ging steht:


Das hätte uns mal eben -mit Fahrtweg- ca. 90 min. an Zeit gekostet. Durch unsere Umräumaktion von letztlich 5 Schränken und Regalen waren wir somit den ganzen Tag beschäftigt...lach.

Mittwoch, 1. Januar 2014

2014

Ich wünsche all meinen fleißigen Lesern
 ein erfolgreiches und vor allen Dingen glückliches Jahr 2014.


Erfolgreich war ich heute schon. :-)
Bin 3 Stunden im Wald herumgewandert und habe 7 Geocaches gefunden...so kann es weitergehen. Letztes Jahr habe ich die 600 Caches geschafft, die ich mir vorgenommen hatte. Für dieses Jahr bin ich mutig -andere nennen es größenwahnsinnig-, weil ich mir vorgenommen habe die 1000 zu knacken bis zum 31.12.2014. Mal sehen, ob es klappt.

Ansonsten möchte ich so einige Projekte, die ich mir schon länger vorgenommen hatte, auch endlich mal umsetzen. Mal gucken wie weit ich komme :-)

Jetzt dauert es auch nicht mehr lange und dann hab eich bereits mein 4tes Jahr in der Bloggerwelt verbracht. Zu diesem Jubiläum wird es natürlich auch wieder ein Candy geben.

Bis dahin seit lieb gegrüßt :-)