Montag, 31. Oktober 2011

Kleine Halloween-Präsente

Es ist ja wieder soweit und "Halloween" steht vor der Tür. Meine Tochter hat vorhin ein paar kleine Fotokartonreste bestempelt und dann jeweils ein Lolli daraufgeklebt.

Ein paar davon habe ich noch schnell fotografiert, bevor sie auch in den kleinen Händen der "Geister" landen.

Sonntag, 30. Oktober 2011

Statt Taschentücher gibt es Süßes

Ich habe heute Nachmittag nach der Anleitung von Marushy auf der Seite von Stempeleinmaleins eine Taschentücherbox gemacht. Allerdings war ich etwas euphorisch dabei und hatte das gute Stück schon zusammengeklebt, als ich merkte, das ich oben das Loch vergessen hatte.
Naja, es gab 2 Möglichkeiten: entweder wegschmeißen und von vorne anfangen oder etwas anderes suchen, was man dort reintun kann.
Ich habe mich für die zweite Variante entschieden und festgestellt, das 4 Schokoriegel wunderbar dort reinpassen. :-)

So sieht sie aus:

Samstag, 29. Oktober 2011

Frosch im Hals ??

Nee, im Keller !!

Heute morgen nach dem Frühstück ging meine Tochter wieder runter in ihr Zimmer, um sich anzuziehen. Plötzlich ein Schrei: Mama, schnell, hier ist ein Frosch in meinem Zimmer.
Ich muss dazu erklären, das wir in einem Flachdachhaus wohnen und meine Kinder ihre Zimmer im Keller haben, der komplett ausgebaut ist.

Da passiert es halt immer mal, das die ein oder andere Spinne sich dort verirrt...klar, es bleibt schließlich ein Keller.
Dafür bzw. dagegen habe ich damals gleich diese netten Fliegengitter mit dem netten Klettband an ihren Fenstern befestigt, damit halt Ungeziefer draussen bleibt, aber irgendwie bin ich mit diesen Teilen auf Kriegsfuss...die gehen ständig wieder ab.

Und somit ist dort halt die ein oder andere Lücke vorhanden und genau durch so eine Lücke ist nun irgendwie ein Fröschlein in ihr Zimmer gehüpft.

Ich bin eigentlich schon ein Tierfreund und tue so schnell niemandem etwas zuleide ( naja okay...ich muss zugeben die ein oder andere Spinne verschwindet bei mir schon im Staubsauger oder unterm Pantoffel)aber ansonsten fangen wir die Tiere ein und setzen sie dann wieder an die frische Luft.
Aber so ein hüpfender Frosch lässt sich nicht so schnell einfangen und mit den Händen fasse ich sowas schon mal gar nicht an...brrrr.
Erst haben wir also einen Eimer geholt, mit dem mein Sohn dann versuchen wollte ihn einzufangen...tja, als das Tier dann in seine Nähe hüpfe, verschwand mein Sohn dann mitsamt dem Eimer umme Ecke...das war ihm dann doch nicht geheuer.
Dann verschwand der Frosch hinterm Bett...ich also das Bett von der Wand abgezogen, dann hüpfte er dort um die Ecke...mittlerweile war der arme Kerl dann voller "Wollmäuse", die sich so hinterm Bett tümmelten.
Dann kam mein Sohn auf die glorreiche Idee, er könnte ihn ja mit der Fliegenklatsche vorsichtig in meine Richtung treiben und ich könnte ihn dann mit dem Eimer fangen.
Gesagt...getan...es hat geklappt...als er in meinen Eimer hüpfte, habe ich schnell eine Pappe drüber gehalten, damit er nicht wieder raushüpft und dann haben wir das arme Tier wieder in den Garten gesetzt.

Dann ließ meine Tochter mich natürlich nicht in Ruhe und sagte: Ich schlafe hier unten nicht mehr....okay, ich kann sie ja verstehen...grins.
Also bin ich heute Nachmittag in den nächsten Baumarkt gefahren und habe dort neue Fliegengitter und Holzleisten besorgt, die ich dann außen an den Kellerfenstern festgenagelt habe.
Nun dürfte dort kein Tier mehr reinkommen.

Und jetzt mache ich mich auf und mache an den Fenstern von meinem Sohn weiter, weil auch der nun natürlich so eine "Verkleidung vor seinen Fenstern haben will...logisch...grins...frau hat ja sonst nichts zu tun.

PS: Im Nachhinein habe ich mich gefragt, ob ich nicht einen Fehler gemacht habe.....vielleicht war das ja der verzauberte Prinz auf den ich schon seit ewigen Zeiten warte und der hatte sich nur im Zimmer geirrt.....maybe...wir werden es nie erfahren...zwinker.

Samstag, 22. Oktober 2011

Herz aus Holz

Heute habe ich ein Herz aus Holz zum Geburtstag verschenkt.
Es wurde ausgesägt und geschmirgelt und dann angemalt und bestempelt.
Zum Aufhängen kam dann noch ein Draht dran, an den ich kleine Bänder geknotet habe.



Die Bilder sind leider etwas unscharf, aber ich hoffe, man erkennt es trotzdem.

Hexe aus Holz

Nun kommt auch endlich mal wieder etwas aus Holz.
Diese Hexe habe ich auch schon vor einigen Jahren gemacht. Sie steht bei uns im Treppenhaus zum Keller und leuchtet den Kindern den Weg :-)

Die Vorlage für diese Hexe habe ich aus einem Bastelbuch (ich muss es nachher erst einmal raussuchen und dann schreibe ich die genaue Quelle hier noch rein).

Freitag, 21. Oktober 2011

Einfache Karte

Eine schlichte Karte ist gestern abend auch noch entstanden.


Hier habe ich zum ersten Mal einen Hintergrund mit meiner BIG SHOT geprägt ( wird ja auch Zeit, das ich das gute Stück endlich mal benutze...lach)

Lichterkarte

Nachdem die Kinder Lichterkarten zu Halloween gemacht haben, habe ich nun gestern Abend auch noch eine einfache gemacht.

Es fehlt allerdings noch die Windradfolie hinter dem Ausschnitt, aber ich hatte keine mehr und muss nachher erst neue kaufen.


Donnerstag, 20. Oktober 2011

2 Blog-Candys zu Halloween

Passend zur Halloweenzeit gibt es 2 Candys bei denen ich natürlich mein Glück versuche.

Erst einmal hat Marushy bei Lelo-Design 5 wunderschöne Notizbücher passend zu Halloween verziert und verlost sie nun. Die sind doch zauberhaft !!!


Und bei Tanjas Kreativstüble gibt es die passende Halloweenhexe...so ein süßes Teil...und da ich selber nicht häkeln kann, ist das die einzige Möglichkeit für mich an so ein süßes Teil zu gelangen...lach.

Schlichte Halloweenkarte

Ich habe es nach gefühlten 100 Jahren auch mal wieder geschafft heute Nachmittag eine Karte zu basteln.
Herausgekommen ist eine Halloweenkarte...schlicht und einfach....so wie ich es mag :-)

Benutzt habe ich dafür die Stempel von Bettys Creation.

Halloween-Windlichter mit Serviette

Aus den selben Servietten, die auf die Bretter gekommen sind, habe ich damals auch gleich Windlichter gebastelt.

Dafür habe ich mir ein Stück Windradfolie in der richtigen Größe zugeschnitten und dann die oberste Lage der Serviette mit Serviettenkleber auf die Folie raufgeklebt.
Als alles getrocknet war habe ich noch Löcher reingemacht und dann dort mit einem Band die Folie zu einem Kreis geschlossen.

Nun stelle ich dort immer ein Glas mit einem Teelicht rein...das leuchtet schön schaurig...grins.



Mittwoch, 19. Oktober 2011

Holzbretter und Serviettentechnik

So, ich hatte ja angekündigt, das ich euch noch ein paar meiner Werke zeigen wollte, die ich schon vor einigen Jahren gemacht habe, die aber jedes Jahr zu Halloween wieder rausgeholt werden.
Und da ich noch ein paar Tage Urlaub habe, nutze ich die Zeit nun einfach.
Als erstes zeige ich euch mal meine Holzbretter, die ich mit Teilen von Servietten verziert habe.

Als erstes habe ich damals die Serviettenmotive ausgeschnitten und die oberste Lage mit Serviettenkleber auf das Holzbrett aufgebracht...die Holzbretter hatte ich vorher mit weißer Acrylfarbe bemalt, dann leuchtet das Motiv besser.
Anschließend habe ich dann den Rest der Bretter mit Farbe selber gestaltet, bzw. versucht die Farbe anzupassen.

Bei der Hexe ist in der Mitte das Quadrat von der Serviette zu erkennen...da habe ich nur versucht den Hintergrund drumherum anzupassen.


Bei den Kürbissen sind nur die Kürbisse aus Serviette und der Hintergrund mit dem Mond und dem Zweig bzw. die Fledermaus sind selbstgemalt.


Bei dem letzten Brett sind das Gespenst mit dem Schloß und die Kürbisse aus Serviette gemacht...alles andere wurde von mir gemalt.

Immer wieder frisch Föhrliebt

Da sind wir wieder...ich war mit meinen beiden Kindern ein paar Tage auf meiner Lieblingsinsel: FÖHR !!!

Ich liebe diese Insel...sie hat irgendwie alles...schöne Landschaft...ruhige Ecken...Trubel...viel Wasser und Sand und man kann den ganzen Tag Rad fahren...und das haben wir auch gemacht. Natürlich nicht einfach nur so...nein...wir haben das Ganze natürlich mit unserem Hobby verbunden und waren auf der Suche nach den nächsten Geocaches.

Wir haben so ein Glück mit dem Wetter gehabt...nur Sonnenschein von morgens bis abends und so waren wir auch immer den ganzen Tag unterwegs.
Morgens schnell zum Bäcker...gefrühstückt...Brötchen und Obst und Gemüse eingepackt fürs Picknick unterwegs und dann rauf aufs Rad. Die Insel ist zwar nicht groß, aber dadurch, das wir durch die Caches teilweise quer durchs Land "gejagt" wurden, haben wir an den 3 Tagen fast 150 km zusammenbekommen. Und es war einfach nur herrlich.
Gefunden haben wir die Caches natürlich auch...wir haben von den 34 möglichen immerhin 28 Stück gefunden. Stolz guck !!! ;-)

Meine Kinder haben für nächstes Jahr schon ein neues Ziel ausgemacht...dann wollen sie nach Amrum..dort gibt es über 60 Caches zu suchen...lach.

Montag, 10. Oktober 2011

Halloween-Lichterkarten

Nachdem meine Tochter heute die restlichen Halloween- und Herbstdekosachen im Haus verteilt hatte, stellten wir fest: Davon kann man/frau nie genug haben...grins.
Als dann heute Nachmittag noch 2 Freundinnen zu Besuch bei uns waren, sind die 3 gleich aktiv geworden und haben jeder eine Halloween-Lichterkarte gebastelt.
Das sind sie:





Sonntag, 9. Oktober 2011

Der Herbst ist da....

...und hält nun auch bei mir im Haus endlich Einzug.
Ich habe heute Nachmittag den großen Koffer mit meiner Herbst- und Halloweendeko rausgekramt und fertig gemacht, damit alles im Haus verteilt werden kann.
Die "Stoffhexen" haben alle eine Dusche mit "Febreeze" bekommen, denn die müffelten doch etwas, nachdem sie ein Jahr lang im Keller gehaust haben. :-)
Während ich alle Sachen abgestaubt habe, stellte ich fest, das ich noch einige Sachen habe, die ich schon vor einigen Jahren selber gemacht habe und die ich hier noch gar nicht auf meinem Blog gezeigt habe.
Das werde ich dann die nächsten Tage nachholen...dann gibt es hier wenigstens auch mal wieder was zum zeigen :-)

Das sind also alle Sachen zusammen...selbstgemachte und auch gekaufte Dinge aus unterschiedlichen Materialien:

Und das sind die Stoffhexen, die nun wieder frisch duften:

Samstag, 1. Oktober 2011

Nussherzen

Ich schaffe im Moment zwar nicht viel, aber ich habe immerhin schon mal ein bißchen Deko für die Weihnachtszeit gemacht :-)

Dafür habe ich ein paar Haselnüsse genommen und in Herzform mit einer Klebepistole zusammengeklebt.
Anschließend kam dann noch ein kariertes Band zum Aufhängen daran und schon war meine Deko fertig.